Aktuelles

Organisation

Schule

Angebote

Kalender

<< Okt 2017 >>
MDMDFSS
25 26 27 28 29 30 1
2 3 4 5 6 7 8
9 10 11 12 13 14 15
16 17 18 19 20 21 22
23 24 25 26 27 28 29
30 31 1 2 3 4 5

Suche

Gesunde Schule
Hector Kinderakademie
stark.stärker.WIR./
Die Schillerschule wird
Die Schillerschule wird Referenzschule des LMZ/
Förderverein/

stark.stärker.WIR.

LogoSSW

Das Präventionskonzept „stark.stärker.WIR.“ stellt die vielfältigen Aktivitäten im Bereich der Prävention an Schulen in Baden-Württemberg in einen größeren Zusammenhang. Auf der Grundlage der Präventions- und Gesundheitsforschung schafft es Rahmenbedingungen und Strukturen und stellt Hilfen für eine gelingende Präventionsarbeit an Schulen im Land zur Verfügung. Dabei sollen die bereits bestehenden Konzepte und Programme gewürdigt, weiterer Handlungsbedarf erkannt und ggf. ergänzende Aktivitäten in einem schulspezifischen Präventionskonzept verankert werden.

Seit dem Schuljahr 2014/2015 ist die Zugehörigkeit zu „stark.stärker.WIR.“ Voraussetzung für die geförderte Durchführung von >> STUPS an Schulen in Baden-Württemberg. Die Schillerschule Bissingen erfüllt durch die seit vielen Jahren eingeführten und bewährten umfassenden Maßnahmen zum sozialen Lernen alle Kriterien und ist nun auch „stark.stärker.WIR.-Schule“!

Das bedeutet konkret, dass unserer Schule zwei Berater vom Regierungspräsidium Stuttgart zur Seite stehen, die bei Bedarf im weiten Feld der Prävention für uns tätig werden können. Sie führen dann z.B. Fortbildungen durch oder vermitteln geeignete außerschulische Partner, sie können Teile von Elternabenden gestalten u.ä.

Ziele des Konzepts:

  • Schule ist ein Raum, in dem die Würde und die Gesundheit jedes Einzelnen geachtet werden.
  • Schülerinnen und Schüler sowie Lehrkräfte fühlen sich sicher; ihre Konfliktlösungskompetenz ist gestärkt.
  • Schülerinnen und Schüler verfügen über gute Voraussetzungen zur Lebensbewältigung und -entfaltung.
  • Schülerinnen und Schüler sind in ihrer Persönlichkeit und Selbstwirksamkeit gestärkt.
  • Präventionsarbeit an Schulen erfolgt nachhaltig, zielgerichtet und systematisch.

Kennzeichen des Konzepts:
Schulische Präventionsarbeit…

  • zielt in erster Linie auf die Entwicklung personaler und sozialer Kompetenzen sowie auf eine positive Grundhaltung zum Leben.
  • umfasst die Bereiche Gewaltprävention, Suchtprävention und Gesundheitsförderung.
  • muss gleichzeitig auf drei sozialen Ebenen verankert sein: schulische Ebene, Klassenebene, individuelle Ebene.
  • bezieht alle am Schulleben beteiligten Personengruppen ein: Schüler/innen, Lehrkräfte, Eltern.
  • ist mit der Präventionsarbeit anderer Institutionen vernetzt.
  • ist ein Teil der Schulentwicklung.

Das Präventionskonzept „stark.stärker.WIR.“ für Schulen in Baden-Württtemberg wurde als Konsequenz aus dem Amoklauf von Winnenden und Wendlingen im Jahr 2009 entwickelt und seit 2011 im Land etabliert.

Nähere Informationen finden Sie auf der Homepage
>> www.kontaktbuero-praevention-bw.de/